Ulzana. Das Leben des Apachenhäuptlings und die DEFA-Indianerfilme von 1973/74

Nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg (1846-1848), bei dem die USA große Teile Mexikos okkupierten, gerieten die Apachen, die vorher schon gegen spanische Kolonisatorenund deren mexikanische Nachfolger gekämpft hatten, ins Visier des US-Militärs. Doch der Krieg gegen die Apachen, die auch im Schaffen des deutschen Schriftstellers Karl May einen bedeutenden Platz einnahmen, geriet zum längsten und über lange Strecken erfolglosesten Feldzug in der Geschichte der USKavallerie. Dazu gehörte der Guerillakampf, den der Kriegshäuptling Ulzana (1821-1909) in den Jahren 1885/86 nach der Flucht aus...

Weiterlesen

Das Leben des Häuptlings der Seminolen

Der Seminolen-Häuptling Osceola war der entscheidende Akteur im Widerstand seines Stammes gegen die Ver-treibung aus Florida während des Zweiten Seminolenkrieges (1835-42). Im Kampf mit dem US-Militär errang der als „Schlange der Everglades“ gefüchtete Kriegshäuptling große Erfolge gegen zahlenmäßig weit überlegene Truppenkontingente. Zu seinen Kriegern gehörten auch schwarze Seminolen, von den Zuckerrohrplantagen geflohene Sklaven und deren Nachkommen. Neben Osceolas Tapferkeit ist auch sein Gerechtigkeitssinn als eine Haupteigenschaft überliefert. Nur durch Verrat konnte er schließlich vom...

Weiterlesen

Die Söhne der großen Bärin und Co

„Richtig, aus der Sicht der Indianer betrachten wir die Geschichten, was haben die Indianer erlebt. Das westliche Klischee ist, da kam der weiße Mann und hat den Indianern die Zivilisation gebracht. Wenn wir heute überlegen, was die Indianerhäuptlinge uns schon damals gesagt haben, und auch jetzt sagen, das ist nach wie vor gültig. Aber die Werte haben sich total verschoben und das ist schade. Schade, dass man auf sie nicht gehört hat.“ (Gojko Mitic)Stimmen zum Buch„Ergebnis echter Fleißarbeit“ (Thüringer Allgemeine) „Ein Buch (...), das eine große Lücke füllt!“ (Unsere Neue Zeitung)„alle wissenswerten...

Weiterlesen

Das unsichtbare Visier

Das ist ein Buch, in dem es vor allem um eine Fernsehserie geht, nicht um einen Geheimdienst. Im Mittelpunkt stehen also Filme, somit die künstlerische Widerspiegelung von Realität und nicht die Realität selbst. Wahrscheinlich muss man das bei einem solchen Thema betonen, um bestimmten Reaktionen wenigstens begegnen zu können. Natürlich wird es diese Reaktionen trotzdem geben. Die Frage „Darf man das?“, könnte eine davon sein. Darf man heute positiv über eine Fernsehserie schreiben, die im Ausland tätige Agenten des Minis-teriums für Staatssicherheit der DDR – die Eigenbezeichnung lautete „Kund-schafter...

Weiterlesen

Tecumseh

Der Shawnee-Häuptling Tecumseh, berühmt als Krieger wie als Redner, verfolgt Anfang des 19. Jahrhunderts einen großen Plan: er will in Nordamerika eine indianische Allianz gegen die aggressiv vordringenden Weißen schaffen, einen Indianerstaat als Gegenpol zu den gerade gegründeten USA. Ab 1812 kämpft er als Brigadegeneral mit den Briten gegen amerikanische Truppen. Das vom Autor verfasste Buch stellt, reich illustriert, das abenteuerliche Leben Tecumsehs dar und widmet sich auch dem gleichnamigen Film von 1972, dem wohl historisch ambitioniertesten DEFA-Indianerfilm. Der Streifen mit Gojko Mitic...

Weiterlesen

THK-Verlag Willkommen

Was wäre unsere Welt ohne Bücher! Der THK-Verlag wurde 2013 gegründet und verlegt Bücher zur Geschichte Thüringens, Filmgeschichte der DDR mit dem Schwerpunkt Indianerfilme, Abenteuerromane, Thüringer Biografien, Sprüchebücher, Thüringer Krimis und Fachliteratur mit den Schwerpunkten Kommunales und Tier- und Pflanzenkunde. In nächster Zukunft wird der Verlag mit Sitz in Arnstadt seine verlegerische Arbeit auf weitere Themen erweitern. Lassen Sie sich überraschen.


Copyright ©2021 THK Verlag UG